Tagungs- und Veranstaltungszentrum
/ Kursdetails

Jerusalem, die Stadt der drei monotheistischen Religionen


Nummer 22-02-018
Beginn Do., 10.02.2022
Ablauf 19:30 Uhr - 21:15 Uhr
Beratung und Kontakt Peter Langer
0931 41999-414
peter.langer@kolping-mainfranken.de
Ort Kolping-Center Mainfranken
Gebühr 6,00 €
Jerusalem - keine Stadt auf der Erde ist allen drei großen monotheistischen Religionen in gleicher Weise heilig. Abraham, der Vater der Juden und Christen über seinen Sohn Isaak und Vater der Muslime über seinen Sohn Ismael, wird in Genesis 14,18-20 nach Jerusalem eingeführt.
Für Juden ist Jerusalem über Jahrhunderte politisches und religiöses Zentrum und wird dann zur Lokalisierung der messianischen Hoffnungen.
Für Christen ist Jerusalem mit dem Leben und Sterben Jesu eng verbunden, ebenso mit der Hoffnung auf die Auferstehung. Hier sammelten sich seine Anhänger, und es entstand die erste nachösterliche Gemeinde. Universal wird dann das himmlische Jerusalem.
Die nächtliche Himmelfahrt des Propheten Mohammed in Sure 17 des Koran macht Jerusalem nach Mekka und Medina zur drittheiligsten Stadt des Islam.
Jerusalem, die Stadt des Friedens - und so unfriedlich zugleich.

Der Vortrag ist Bestandteil einer vierteiligen Reihe, weitere Vorträge siehe hier im Programm der Kolping-Akademie

Referent:
Prof. Dr. Dr. Matthias Augustin



Kolping-Mainfranken GmbH

Kolping-Akademie Würzburg

Kolpingplatz 1 | 97070 Würzburg
0931 41999-100
0931 41999-101
akademie@kolping-mainfranken.de

Sie erreichen uns
Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 17:00 Uhr
Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr

Beratungsgespräche nach Vereinbarung