Reisen und Spiritualität
/ Kursdetails

Studienreise Rumänien


Nummer 24-01-001
Beginn Sa., 17.08.2024
Ablauf 17.08. - 24.08.2024
Beratung und Kontakt Verena Dazian
0931-45371101
verena.dazian@kolping-mainfranken.de
Ort Kolping-Akademie Würzburg
Gebühr 1790,00 €
Rumänien ist für viele noch ein fast unbekanntes Reiseziel. Von der geographischen Lage her befindet sich das Land im Konfluenzgebiet von Osten und Westen, eine Tatsache, die zur Entwicklung einer eigenen Kultur geführt hat. Auf dieser Rundreise werden Sie nicht nur die Sehenswürdigkeiten entlang der Reiseroute besichtigen, sondern auch die Menschen kennenlernen, die hier leben.

Ihr Reiseprogramm:

1. Tag:
Anreise Hermannstadt - Stadtführung
Flug nach Hermannstadt/Sibiu.
"Eine große statt nit viel kleiner dann Wien ... " schrieb 1550 der Basler Huma­nist Sebastian Münster über Hermannstadt/Sibiu. Und noch 1918 schwärmte Kurt Tucholsky „Hermannstadt ist entzückend ... ". Die von noblen Bauwerken geprägte Altstadt wird auch Sie bei einem geführten Stadt­rundgang verzaubern. Anschließend Empfang beim Demokratischen Forum, wo Sie ein Gespräch mit Kom­munalpolitikern führen. Das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt vertritt die rumänien­deutsche beziehungsweise sächsische Gemeinschaft in Hermannstadt (Sibiu) politisch und kulturell und möchte zur Bewahrung der Identität beitragen. Dazu kommt das Ziel, aktiv zum Wohle der gesamten Be­völkerung von Hermannstadt zu wirken. Abendessen und Übernachtung in Hermannstadt.

2. Tag
Das Weinland mit Birthälm und Schäßburg
Heute fahren Sie durch das schöne Weinland in Richtung Schässburg/Sighi?oara, eine der schönsten mit­telalterlichen Städte des Landes und UNESCO Welterbe. Verwinkelte Gassen und reizende Plätze, gesäumt von bunt gestrichenen Häusern und kleinen Läden bestimmen das Bild der auf einem Hügel gelegenen Altstadt. Unterwegs sehen Sie unter anderem das lnterethnische Museum des Harbachtals in Alzen/ Altona und eine der prächtigsten Kirchburgen aus Siebenbürgen in Birthälm/Biertan. Hier war früher der Bischofsitz der Evangelischen Kirche. Abendessen und Übernachtung in Schäßburg.

3. Tag
Schäßburg und Cristuru Secuiescu
Nach dem Frühstück im Hotel sehen Sie Schäßburg bei einem Stadtrundgang. Schäßburg/Sighi??oara ist eine der schönsten mittelalterlichen Städte des Landes und Welterbe der UNESCO. Die Stadt trägt nicht umsonst den Beinamen "Rothenburg ob der Tauber Siebenbürgens". Verwinkelte Gassen und reizende Plätze, gesäumt von bunt gestrichenen Häusern und kleinen Läden bestimmen das Bild der auf einem Hügel gelegenen Altstadt.
Anschließend fahren Sie nach Cristuru Secuiesc, zu einer Begegnung mit der Kolping Familie. Die weitere Gestaltung des Tages erfolgt in Eigenregie.
Im Anschluss Weiterfahrt zu Ihrem Hotel in Oderhellen.

4. Tag
Durch das Szeklerland hinüber in die Moldau
Die Stadt Csfkszereda, auch bekannt als Miercurea bildet das Zentrum der ungarischen Kultur in den Ost­karpaten. Eine Reihe an Sehenswürdigkeiten wartet auf Sie. Im Anschluss besichtigen Sie das Szeklermu­seum im Schloss Mika. Das Museum zeigt die Geschichte und Kultur der Szekler, einer ethnischen ungari­schen Gruppe, die in Siebenbürgen lebt. Sie sehen eine Vielzahl an Exponaten und Ausstellungen, die die Geschichte, Kultur, Kunst und Traditionen der Szekler näher beleuchten. Weiterfahrt durch die Bicaz-Klamm, in den Ostkarpaten. Die Bicaz-Schlucht ist vor allem für ihre atemberaubende Natur und spektakuläre Aus­sichten bekannt. Am Roten See legen Sie eine kleine Pause ein, bevor es weiter durch die Ostkarpaten nach Bukowina geht. Am Abend Ankunft in Gura Humorului, Übernachtung und Abendessen.

5. Tag
Moldauklöster
Das Zentrum der rumänisch-orthodoxen Klosterkultur befindet sich in der südlichen Bukowina. Der Überlie­ferung zufolge gelobte der moldauische Fürst Stefan der Grosse für jeden Sieg über seine Feinde den Bau eines Klosters; so entstanden etwa 40 Anlagen. Die Klosterkirchen orientieren sich in Gestaltung und Aus­stattung an byzantinischen Vorbildern, weit vorgezogene Dächer geben ihnen ein pittoreskes Aussehen. überwältigend ist der Bilderreichtum. Die Wände der Kirchen sind innen wie außen vollständig mit Wand­malerein überzogen. Wir besichtigen heute die Klöster Moldovita, Voronet und Sucevita, die alle drei von der UNESCO unter Schutz gestellt wurden. Anschließend fahren wir über den Prislop-Pass in die Maramu­resch bis nach Vi??eu de Sus. Abendessen und Übernachtung in Vi??eu de Sus.

6. Tag
Maramuresch
Sie beginnen den heutigen Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Hotel. Anschließend erleben sie die Wälder der Maramuresch bei einer abenteuerlichen Wassertalbahnfahrt. Die Fahrt mit der letzten in Rumä­nien noch intakten Dampf-Waldbahn eignet sich perfekt, um die schönen Gegenden in Maramureschs zu erkunden. Am Mittag erwartet Sie ein reichhaltiges Grill-Buffet. Anschließend besuchen Sie die Holzkirchen der Maramuresch. Die UNESCO definierte diese acht Holzkirchen 1999 als herausragende Beispiele einer für Nordrumänien typischen Sakralarchitektur. Die Kirchen stammen aus verschiedenen zeitlichen Epochen und weisen dementsprechend unterschiedliche Stilelemente auf. Trotzdem repräsentieren sie zusammen die Tradition des Kirchenbaus in dieser Region. Wegen eines Verbotes, in Siebenbürgen orthodoxe Kirchen aus Stein zu errichten, wurden die archaisch wirkenden Kirchengebäude aus Holz gebaut. Sie besuchen die Holzkirchen bei Bogdan Vodö und Rozavlea. Weiterfahrt bis Bistritz/Bistrita. Die Stadt, ganz im Norden Transsilvaniens gelegen, gehört zu den alten Handelsstädten, wo Regensburger und Wiener Kaufleute Han­del betrieben. Bistritz war auch eine der wenigen Münzstätten, begünstigt durch die Goldbergwerke in der Umgebung. Bei einem Abendspaziergang können Sie in der Altstadt neben der gotischen Evangelischen Kirche (mit fast 77 m höchster Kirchturm Rumäniens) viele mittelalterliche Bauten des 15. und 16. Jh. zu bewundern. Übernachtung in Bistritz.

7. Tag
Quer durch Siebenbürgen - Salzbergwerk - Hermannstadt
Heute fahren Sie über Cluj Napoca Richtung Hermannstadt. Unterwegs besichtigen Sie noch das Salzberg­werk in Turda, das älteste seiner Art in Siebenbürgen. Es wird zwar heute kein Salz mehr abgebaut aber das Bergwerk fasziniert durch die Größe seiner unterirdischen Räume und die eindrucksvolle Beleuchtung.
Alternative: Statt des Besuches des Salzbergwerkes kann alternativ Alba Julia / Karlsburg mit der romani­schen Basilika und der Wehranlage besucht werden.
Gemeinsames Abendessen bei einer Bauernfamilie in Sibiel, neben Hermannstadt. Übernachtung wieder in Hermannstadt.

8. Tag
Heimreise
Nach dem Frühstück im Hotel haben Sie noch etwas Freizeit in Hermannstadt. Anschließend heißt es schon wieder Abschied nehmen von Rumänien. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Inkludierte Leistungen:
• Linienflüge mit Lufthansa // München – Sibiu – München // in der Economy Class
Inkl. aller Steuern & Gebühren
• 7 x Übernachtungen / Frühstücksbuffet in folgenden oder gleichwertigen Hotels:
1 Nacht Hermannstadt 4****Hotel Continental Forum
1 Nacht Sighisoara, 4**** Hotel Binderbubi Sighisoara
1 Nacht Ordorheiu Secuiesc, 3*** Hotel Küküllo Odorhei
1 Nacht Gura Humorului, 4**** Dukat
1 Nacht Viseu de Sus, 4**** Hotel Gabriela
1 Nacht Bistrita, 4****Coroana de Aur
1 Nacht Sibiu, 4****Continental Forum
• 5 x Abendessen in Form eines 3-Gang Menüs in guten Restaurants
Kein Abendessen am 3. & 6.Tag
• 1 x Grillpicknick auf der Wassertalbahnfahrt
• alle anfallenden Eintritte lt. Programm
• durchgängige deutschsprachige Reiseleitung ab/an Flughafen Hermannstadt
• alle Fahrten und Transfers im modernen Reisebus, der Gruppengröße entsprechend

Nicht enthaltene Leistungen:
• Flughafentransfers in Deutschland
• Provisionen
• Trinkgelder für Reiseleiter / Busfahrer / Hotels
• Reiseversicherungen
• persönliche Ausgaben
• alle nicht extra benannten Mahlzeiten
• alle nicht ausdrücklich benannten Leistungen

Reiseleitung:
Dorothea Schömig, Diözesanvorsitzende des Kolpingwerkes Würzburg

Einzelzimmerzuschlag: 280 Euro

Mindestteilnehmendenzahl: 25 Personen

Anmeldeschluss: 15.06.2024

Anmeldung
Zur Anmeldung senden Sie bitte die Reiseanmeldung vollständig ausgefüllt & unterschrieben an:

DR. AUGUSTIN STUDIENREISEN GmbH                Tel.: 0 91 91 / 73 63 00
Bayreuther Straße 9                                                       Fax: 0 91 91 / 73 63 020
91301 Forchheim                                                           E-Mail: info@dr-augustin.de

Die Buchungsbestätigung erhalten Sie direkt vom Reiseveranstalter. Nach Erhalt wird eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung muss bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn erfolgen.



Veranstalter im Sinne des Reiserechts
DR. AUGUSTIN STUDIENREISEN GmbH
Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen. Kurzfristige Programmänderungen bleiben vorbehalten, sofern der Gesamtcharakter der Reise nicht verändert wird.


Anmeldeunterlagen anfordern:
verena.dazian@kolping-mainfranken.de
0931 4537-1101


Kolping-Mainfranken GmbH

Kolping-Akademie Würzburg

Kolpingplatz 1 | 97070 Würzburg
0931 41999-100
0931 41999-101
akademie@kolping-mainfranken.de

Sie erreichen uns
Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:30 bis 13:00 Uhr

Beratungsgespräche außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Ein Teil der Unternehmensgruppe Mainfranken GmbH.