Detailansicht

„Würzburg ist voller Blumen“

Jugendliche Geflüchtete lernen unter Anleitung der Künstlerin Anita Melber mit Unterstützung von Kolping-Einrichtungen den Umgang mit Pinsel und Farbe.

Auf die Frage, was vielen Zugewanderten aus den Ländern des Nahen Ostens und Nordafrikas bei ihrer Ankunft in Deutschland besonders auffällt, ist die Antwort immer wieder: „Die vielen Blumen!“ Gerade jetzt im Frühjahr stechen die blühenden Gärten, die vielen Balkonpflanzen und die Straßenbegrünung besonders ins Auge. Kein Wunder also, dass bei dem Malkurs unter dem Motto „Neue Heimat“, von vielen Teilnehmer*innen Blumen als Motive gewählt wurden. Eine Gruppe jugendlicher Migrant*innen, überwiegend aus Afrika, wurde von der Waldbrunner Künstlerin Anita Melber , die vielen von ihrer Ausstellung im Foyer des Kolping-Centers Würzburg vom 12.10.2023-16.2.2024 her bekannt gewesen sein dürfte, in den Umgang mit Pinsel und Acrylfarbe eingeführt und angeleitet. Die Künstlerin zeigte sich begeistert von der künstlerischen Begabung und dem Arbeitseifer ihrer Schüler*innen.

Frau Melber beschäftigt sich in ihrer Kunst immer mit den Auswirkungen politischer und gesellschaftlicher Ereignisse auf den einzelnen Menschen. Darum war ihr ein Kurs gerade für junge Geflüchtete, denen sie insbesondere während ihrer Ausstellung in der Kolping Akademie begegnete, eine Herzensangelegenheit. In der Integrationsbeauftragten der Kolping Akademie, Dr. Sigrid Mahsberg, traf sie eine Verbündete, die ähnliche Erfahrungen ausdrückt: „Kunst ist das ideale Ausdrucksmittel jenseits sprachlicher Kenntnisse. Sie ermöglicht Einblicke in das neue Lebensumfeld und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Integration“. Durch ihre Vermittlung konnte die Kursidee von Anita Melber unbürokratisch und schnell umgesetzt werden. Im Dreiergespräch mit Christine Fabri, Leitung Jugendhilfe des Kolping-Bildungswerk GmbH, ergab sich nicht nur ein Zugang zu Jugendlichen aus verschiedenen Herkunftsländern, sondern es wurde in dem Werkraum der Adolph-Kolping-Schule Würzburg auch ein inspirierender Tätigkeitsbereich gefunden. Zudem gilt unser Dank dem Kulturamt der Stadt Würzburg für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts als Teil der Kulturförderung für Projekte mit dem Schwerpunkt der interkulturellen Bildung.   

 

Foto: Kolping-Mainfranken | Einblick auf das Ergebnis einer Teilnehmerin des Kurses
Zurück

Kolping-Mainfranken GmbH

Kolping-Akademie Würzburg

Kolpingplatz 1 | 97070 Würzburg
0931 41999-100
0931 41999-101
akademie@kolping-mainfranken.de

Sie erreichen uns
Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 16:00 Uhr
Freitag von 8:30 bis 13:00 Uhr

Beratungsgespräche außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Ein Teil der Unternehmensgruppe Mainfranken GmbH.